TECHNOLOG Services GmbH

Vorsetzen 50 20459 Hamburg Germany +49(0) 40 . 70 70 76-800 info@technolog.biz http://www.technolog.biz
LNG - sicher, sauber, wirtschaftlich Schwer- und Gasöl als Treibstoff für Schiffe wird in absehbarer Zeit von neuen Treibstoffarten abgelöst. Aufgrund der schwerwiegenden Auswirkungen auf unsere Umwelt gehen Fachleute davon aus, dass das Ende der “Sondermüllentsorgung auf See” eher früher als später zu erwarten ist. Allein die enormen Belastungen für die Küstenregionen Chinas werden dazu führen, dass auch dort strikte Vorschriften eingeführt werden. Vorschriften wie sie bereits in europäischen und nordamerikanischen Seegebieten gelten - und in Zukunft ausgeweitet und verschärft werden.
Unter dem Motto LNG@sea bündelt TECHNOLOG seine Aktivitäten im Bereich LNG. Zusammen mit unseren Partnern setzten wir zahlreiche Projekte zur Weiterentwicklung des Themas um. Von der Unterstützung beim Bau von LNG angetriebenen Schiffen bis zur Entwicklung flexibler Lösungen für die Nachrüstung. LNG ein Thema auch für Sie? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.  Wir freuen uns mit Ihnen zu sprecchen!
Flüssigerdgas – abgekürzt LNG für liquefied natural gas – entwickelt sich derzeit rasant zur alternativen Lösung. Der Grund hierfür liegt in zwei wesentlich Punkten: Zum einen ist es die bei Verwendung von LNG – im Vergleich zum herkömmlichen Schweröl – drastische Reduzierung von Emissionen.
Zum anderen ist der Einsatz von LNG als alternativer Treibstoff bereits heute problemlos realisierbar. Grundsätzlich stellt die Verwendung von Gas als Treibstoff keine grundlegend anderen Anforderungen an moderne Verbrennungsmotoren. Schon seit vielen Jahren gibt es im Straßenverkehr gasbetriebene PKW, Busse und LKW. Genau wie bei diesen Fahrzeugen gibt es auch in der Schifffahrt zwei Lösungen: Einerseits den reinen Gasbetrieb und zum anderen die Möglichkeit herkömmlichen Kraftstoff – z.B. Marinediesel – in Kombination mit LPG zu verwenden.  Alle führenden Motorenhersteller bieten bereits ein umfangreiches Angebot an für den Dual Fuel Betrieb optimierte Motoren.
Neben der für den Gasbetrieb optimierten Maschine ist die Lagerung des Treibstoffes an Bord der zweite wichtige Aspekt beim LNG Antriebssystem. Bei der Herstellung von LNG wird Erdgas bei einer Temperatur von -162 Grad verflüssigt. Dabei verringert sich das Volumen auf ein Sechshundertstel. Damit passt ein Kubikmeter Erdgas in eine 1,5 l Wasserflasche. Der Transport erfolgt in isolierten Tanks zum Verbraucher. Somit müssen bei der Verwendung von LNG geeignete Tanks an Bord sein. Hier gibt es unterschiedliche Tankformen. Welche die geeignetste ist, richtet sich nach den spezifischen Anforderungen.
Den mit dem Einsatz von LNG als Kraftstoff verbundenen höheren Anfangsinvestitionen stehen einige schlagende Vorteile gegenüber: Deutlich reduzierte Emission von Feinstaub, Schwefel, Stickoxiden und CO2 Durch Erfüllung der strengen Emissionsgrenzwerten (SECA) operativer Betrieb in den entsprechenden – in Zukunft ausgeweiteten- Gebieten problemlos Mit LNG betriebene Motoren erfordern weniger Wartung und sind wesentlich laufruhiger LNG ist preiswerter als auf Erdöl basierende Treibstoffe und hat einen höherer Energiewert als andere fossile Brennstoffe
LNG ready - die logische Entscheidung beim Neubau Bei Schiffen, die zum überwiegenden Teil außerhalb der regulierten Zonen fahren, besteht in vielen Fällen aus wirtschaftlicher Sicht bisher noch kein Zwang in Dual Fuel oder reinen Gasantrieb zu investieren. Allerdings werden zunehmend Neubauten so konzipiert, dass eine spätere Umrüstung auf Dual Fuel – also den Betrieb mit Marinediesel und LNG – möglich ist. Auf diese Aspekte wird in der Konzeptions- / Designphase und bei der Umsetzung besonderes Augenmerk gelegt: Art des LNG Treibstofftanks, Ort und Fassungsvermögen Auffangen und Ableitung des verdampfenden Gasanteils (Boil-off gas) Auslegung und Ort der Kraftstoffbetankungsanschlüsse Brenngaszuführung zu den Maschinen Anordnung des Maschinenraums Anforderung an die Belüftungseinrichtung Anpassung der Sicherheitspläne an die Anforderungen bei mit Gas betriebenen Schiffen TECHNOLOG verfügt über umfangreiche Erfahrung in Beratung von Werften und Eignern hinsichtlich der besonderen Anforderung bei LNG-ready Neubaumaßnahmen. Auch in der Bauaufsicht und der Projektdurchführung sind die Spezialisten von TECHNOLOG bei LNG-Projekten gefragt.

LIQUEFIED NATURAL GAS

Verflüssigtes Erdgas als Treibstoff für die Schifffahrt
TECHNOLOG unterstützt UASC beim Bau von 17 Megaboxern Vom ersten Entwurf bis zur Auslieferung der letzten Einheit in 2016 unterstützte TECHNOLOG die United Arabic Shipping Company UASC beim Aufbau der weltweit größten Flotte von LNG-ready Containerschiffen. Darunter auch die UASC BARZAN. Mit 400 Metern Länge und knapp 60 Metern Breite eines der größten Schiffe weltweit.
Dual Fuel Antrieb von Anfang an Neubauten, die hauptsächlich in den Emission Control Areas – wie hier die ECA Nordwesteuropa – sollten schon von vornherein mit Dual Fuel Antrieben ausgestattet werden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Neben der deutlichen Unterschreitung der MARPOL Grenzwerte für Schwefeloxid-, Stickoxidemissionen und Feinstaub amortisieren sich die erhöhten Anfangsinvestitionen durch den Einsatz von LNG in wenigen Jahren.
„Die hochmodernen Ultra-Large-Containerschiffe ermöglichen es uns, den CO2-Ausstoß pro Container deutlich zu senken“, sagte Jorn Hinge, President und Chief Executive Officer bei UASC. Laut Technolog-Geschäftsführer Hans-Jürgen Voigt wird der CO2-Ausstoß pro Standardcontainer in dieser neuen Containerschiffsklasse „erheblich unter dem der 13.500-TEU-Containerschiffe“ liegen, die noch vor drei Jahren konventionell motorisiert abgeliefert wurden. Alle 17 Neubauten seien auf eine schnelle und kosteneffiziente LNG-Nachrüstung ausgelegt.
Quelle: THB 20.05.2015
Neubau RV ATAIR mit Dual Fuel Antrieb TECHNOLOG unterstützt die Fassmer Werft bei Konstruktion und Bau des neues Forschungsschiffes News 12/2016: In dieser Woche erhielt Fassmer den Auftrag für den Bau eines neues Vermessungs-, Wracksuch- und Forschungsschiffes vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH). Dieses Schiff wird nach seiner Fertigstellung in 2020 die aktuelle ATAIR ersetzen. Der 74 m lange und knapp 17 m breite Neubau wird mit einer gas-/dieselmechanischen Antriebsanlage zur Nutzung von emissionsarmen Flüssigerdgas (LNG) als Kraftstoff ausgestattet und erfüllt die Anforderungen für das Umweltzeichen „Blauer Engel“. Die neue ATAIR wird das weltweit erste seegängige Behördenschiff mit LNG-Antrieb und mit 74 Metern Länge das größte Schiff der BSH-Flotte werden. Das Schiff verfügt über eine umfangreiche wissenschaftliche Ausrüstung (Nass- und Trockenlabore, Arbeitsdeck, Winden, Heckgalgen, Arbeitskran usw.) und ist für den Einsatz in der Nord- und Ostsee sowie im Nordostatlantik optimal geeignet. Das Schiff wird für die Seevermessung und Wracksuche eingesetzt und erfüllt Aufgaben der Meeresumweltüberwachung. Dazu können neben der 18-köpfigen Besatzung noch zusätzlich 15 Personen an Bord untergebracht werden. Bei der Generalplanung in Bezug auf die optimale Integration des wissenschaftlich - technischen Betriebes, der Konzeptbeschreibung und der Konzeptvisualisierung, sowie bei der Ausarbeitung und Anordnung der vermessungstechnischen und forschungstechnischen Ausrüstungen für dieses neue hoch innovative Spezialschiff wurde Fassmer von der Hamburger maritime Ingenieurbüro TECHNOLOG services GmbH unterstützt. Die Zusammenarbeit wird auch während der Konstruktions- und Bauphase für diesen Neubau fortgesetzt.
Quelle: www.fassmer.de
LNG ready and ready to build  - Die STREAM Designs von TECHNOLOG Auf Grundlage der umfangreichen Erfahrungen aus der Praxis und intensiver Entwicklungsarbeit haben die Ingenieure von TECHNOLOG nun für verschiedene Einsatzbereiche fertige Konzepte für LNG angetriebene Schiffe entwickelt. Neben den Antriebsanlagen steht hier die Optimierung des Schiffsrumpfes im Fokus. Weiterhin wurden verschiedene Lösungen für die Treibstoffbevorratung entwickelt: Vom im Rumpf integrierten Drucktank bis hin zum hochflexiblen Treibstoffcontainer, der auf Deck gefahren werden kann. Ob Hafenschlepper, das als Eisbrecher ausgelegte Forschungsschiff, der Offshore-Versorger, das Fährschiff oder der Megaboxer - die Designs von TECHNOLOG sind detailliert ausgearbeitet, können flexibel angepasst werden und sind in kürzester Zeit realisierbar. Selbstverständlich gibt es auch das fertige Konzept für einen LNG Tanker für die Schiff-Schiff Betankung - natürlich mit Dual Fuel Antrieb:

Navigation
COPYRIGHT 2017
LNG

TECHNOLOG Services GmbH

Vorsetzen 50 20459 Hamburg Germany +49(0) 40 . 70 70 76-800 info@technolog.biz http://www.technolog.biz
LNG - sicher, sauber, wirtschaftlich Schwer- und Gasöl als Treibstoff für Schiffe wird in absehbarer Zeit von neuen Treibstoffarten abgelöst. Aufgrund der schwerwiegenden Auswirkungen auf unsere Umwelt gehen Fachleute davon aus, dass das Ende der “Sondermüllentsorgung auf See” eher früher als später zu erwarten ist. Allein die enormen Belastungen für die Küstenregionen Chinas werden dazu führen, dass auch dort strikte Vorschriften eingeführt werden. Vorschriften wie sie bereits in europäischen und nordamerikanischen Seegebieten gelten - und in Zukunft ausgeweitet und verschärft werden.
Unter dem Motto LNG@sea bündelt TECHNOLOG seine Aktivitäten im Bereich LNG. Zusammen mit unseren Partnern setzten wir zahlreiche Projekte zur Weiterentwicklung des Themas um. Von der Unterstützung beim Bau von LNG angetriebenen Schiffen bis zur Entwicklung flexibler Lösungen für die Nachrüstung. LNG ein Thema auch für Sie? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.  Wir freuen uns mit Ihnen zu sprecchen!
Flüssigerdgas – abgekürzt LNG für liquefied natural gas – entwickelt sich derzeit rasant zur alternativen Lösung. Der Grund hierfür liegt in zwei wesentlich Punkten: Zum einen ist es die bei Verwendung von LNG – im Vergleich zum herkömmlichen Schweröl – drastische Reduzierung von Emissionen.
Zum anderen ist der Einsatz von LNG als alternativer Treibstoff bereits heute problemlos realisierbar. Grundsätzlich stellt die Verwendung von Gas als Treibstoff keine grundlegend anderen Anforderungen an moderne Verbrennungsmotoren. Schon seit vielen Jahren gibt es im Straßenverkehr gasbetriebene PKW, Busse und LKW. Genau wie bei diesen Fahrzeugen gibt es auch in der Schifffahrt zwei Lösungen: Einerseits den reinen Gasbetrieb und zum anderen die Möglichkeit herkömmlichen Kraftstoff – z.B. Marinediesel – in Kombination mit LPG zu verwenden.  Alle führenden Motorenhersteller bieten bereits ein umfangreiches Angebot an für den Dual Fuel Betrieb optimierte Motoren.
Neben der für den Gasbetrieb optimierten Maschine ist die Lagerung des Treibstoffes an Bord der zweite wichtige Aspekt beim LNG Antriebssystem. Bei der Herstellung von LNG wird Erdgas bei einer Temperatur von -162 Grad verflüssigt. Dabei verringert sich das Volumen auf ein Sechshundertstel. Damit passt ein Kubikmeter Erdgas in eine 1,5 l Wasserflasche. Der Transport erfolgt in isolierten Tanks zum Verbraucher. Somit müssen bei der Verwendung von LNG geeignete Tanks an Bord sein. Hier gibt es unterschiedliche Tankformen. Welche die geeignetste ist, richtet sich nach den spezifischen Anforderungen.
Den mit dem Einsatz von LNG als Kraftstoff verbundenen höheren Anfangsinvestitionen stehen einige schlagende Vorteile gegenüber: Deutlich reduzierte Emission von Feinstaub, Schwefel, Stickoxiden und CO2 Durch Erfüllung der strengen Emissionsgrenzwerten (SECA) operativer Betrieb in den entsprechenden – in Zukunft ausgeweiteten- Gebieten problemlos Mit LNG betriebene Motoren erfordern weniger Wartung und sind wesentlich laufruhiger LNG ist preiswerter als auf Erdöl basierende Treibstoffe und hat einen höherer Energiewert als andere fossile Brennstoffe
LNG ready - die logische Entscheidung beim Neubau Bei Schiffen, die zum überwiegenden Teil außerhalb der regulierten Zonen fahren, besteht in vielen Fällen aus wirtschaftlicher Sicht bisher noch kein Zwang in Dual Fuel oder reinen Gasantrieb zu investieren. Allerdings werden zunehmend Neubauten so konzipiert, dass eine spätere Umrüstung auf Dual Fuel – also den Betrieb mit Marinediesel und LNG – möglich ist. Auf diese Aspekte wird in der Konzeptions- / Designphase und bei der Umsetzung besonderes Augenmerk gelegt: Art des LNG Treibstofftanks, Ort und Fassungsvermögen Auffangen und Ableitung des verdampfenden Gasanteils (Boil-off gas) Auslegung und Ort der Kraftstoffbetankungsanschlüsse Brenngaszuführung zu den Maschinen Anordnung des Maschinenraums Anforderung an die Belüftungseinrichtung Anpassung der Sicherheitspläne an die Anforderungen bei mit Gas betriebenen Schiffen TECHNOLOG verfügt über umfangreiche Erfahrung in Beratung von Werften und Eignern hinsichtlich der besonderen Anforderung bei LNG-ready Neubaumaßnahmen. Auch in der Bauaufsicht und der Projektdurchführung sind die Spezialisten von TECHNOLOG bei LNG-Projekten gefragt.

LIQUEFIED NATURAL GAS

Verflüssigtes Erdgas als Treibstoff für die Schifffahrt
TECHNOLOG unterstützt UASC beim Bau von 17 Megaboxern Vom ersten Entwurf bis zur Auslieferung der letzten Einheit in 2016 unterstützte TECHNOLOG die United Arabic Shipping Company UASC beim Aufbau der weltweit größten Flotte von LNG-ready Containerschiffen. Darunter auch die UASC BARZAN. Mit 400 Metern Länge und knapp 60 Metern Breite eines der größten Schiffe weltweit.
Dual Fuel Antrieb von Anfang an Neubauten, die hauptsächlich in den Emission Control Areas – wie hier die ECA Nordwesteuropa – sollten schon von vornherein mit Dual Fuel Antrieben ausgestattet werden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Neben der deutlichen Unterschreitung der MARPOL Grenzwerte für Schwefeloxid-, Stickoxidemissionen und Feinstaub amortisieren sich die erhöhten Anfangsinvestitionen durch den Einsatz von LNG in wenigen Jahren.
„Die hochmodernen Ultra-Large-Containerschiffe ermöglichen es uns, den CO2-Ausstoß pro Container deutlich zu senken“, sagte Jorn Hinge, President und Chief Executive Officer bei UASC. Laut Technolog-Geschäftsführer Hans-Jürgen Voigt wird der CO2-Ausstoß pro Standardcontainer in dieser neuen Containerschiffsklasse „erheblich unter dem der 13.500-TEU-Containerschiffe“ liegen, die noch vor drei Jahren konventionell motorisiert abgeliefert wurden. Alle 17 Neubauten seien auf eine schnelle und kosteneffiziente LNG-Nachrüstung ausgelegt.
Neubau RV ATAIR mit Dual Fuel Antrieb TECHNOLOG unterstützt die Fassmer Werft bei Konstruktion und Bau des neues Forschungsschiffes News 12/2016: In dieser Woche erhielt Fassmer den Auftrag für den Bau eines neues Vermessungs-, Wracksuch- und Forschungsschiffes vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH). Dieses Schiff wird nach seiner Fertigstellung in 2020 die aktuelle ATAIR ersetzen. Der 74 m lange und knapp 17 m breite Neubau wird mit einer gas-/dieselmechanischen Antriebsanlage zur Nutzung und Ostsee sowie im Nordostatlantik optimal geeignet. Das Schiff wird für die Seevermessung und Wracksuche eingesetzt und erfüllt Aufgaben der Meeresumweltüberwachung. Dazu können neben der 18-köpfigen Besatzung noch zusätzlich 15 Personen an Bord untergebracht werden. Bei der Generalplanung in Bezug auf die optimale Integration des wissenschaftlich - technischen Betriebes, der Konzeptbeschreibung und der Konzeptvisualisierung, sowie bei der Ausarbeitung und Anordnung der vermessungstechnischen und forschungstechnischen Ausrüstungen für dieses neue hoch innovative Spezialschiff wurde Fassmer von der Hamburger maritime Ingenieurbüro TECHNOLOG services GmbH unterstützt. Die Zusammenarbeit wird auch während der Konstruktions- und Bauphase für diesen Neubau fortgesetzt.
LNG ready and ready to build  - Die STREAM Designs von TECHNOLOG Auf Grundlage der umfangreichen Erfahrungen aus der Praxis und intensiver Entwicklungsarbeit haben die Ingenieure von TECHNOLOG nun für verschiedene Einsatzbereiche fertige Konzepte für LNG angetriebene Schiffe entwickelt. Neben den Antriebsanlagen steht hier die Optimierung des Schiffsrumpfes im Fokus. Weiterhin wurden verschiedene Lösungen für die Treibstoffbevorratung entwickelt: Vom im Rumpf integrierten Drucktank bis hin zum hochflexiblen Treibstoffcontainer, der auf Deck gefahren werden kann. Ob Hafenschlepper, das als Eisbrecher ausgelegte Forschungsschiff, der Offshore-Versorger, das Fährschiff oder der Megaboxer - die Designs von TECHNOLOG sind detailliert ausgearbeitet, können flexibel angepasst werden und sind in kürzester Zeit realisierbar. Selbstverständlich gibt es auch das fertige Konzept für einen LNG Tanker für die Schiff-Schiff Betankung - natürlich mit Dual Fuel Antrieb: